Borgert und Tompa machen alles klar

DJK-VBRS gewinnt in Senden

Der Chef war hochzufrieden! „Großes Lob an meine Mannschaft", erklärte Sebastian Scheinig nach dem 2:0-Erfolg beim Aufsteiger VfL Senden, „das war eine engagierte sowie konzentrierte Leistung und eine hundertprozentige Steigerung gegenüber den letzten Begegnungen."

weiterlesen...

Rückschlag für Vorwärts

Kreisliga B: DJK/VBRS-Reserve gewinnt mit Extraschicht 4:2

Beim vermeintlich souveränen Sieger kam noch einmal Hektik auf. Während Vorwärts Lette mit dem Mute der Verzweiflung alles nach vorne drosch, wartete die DJK/VBRS-Reserve vergeblich auf den fälligen Abpfiff. Drei Minuten drüber, fünf, dann schon acht – Schiri Klaus Jobmann hatte entweder seine Uhr vergessen oder richtig Gefallen am Spitzenspiel der Kreisliga B. Als er die Partie nach elf Minuten Nachspielzeit tatsächlich beendete, durften die Gäste jubeln. „Verdient", ließ Denis Koopmann nach dem 4:2 der Eintrachtler keine Zweifel aufkommen, „Wir waren aggressiver."

weiterlesen...

Ein gebrauchter Sonntag

DJK Coesfeld-VBRS kassiert eine 0:3-Niederlage gegen den SV Mesum

Das Maximum war's leider nicht. „Wenn du nicht hundert Prozent Leidenschaft investierst, wird es schwer in dieser Klasse", sprach Sebastian Scheinig, Trainer des Landesligisten DJK Coesfeld-VBRS, das Wort zum Sonntag. „Wobei das Ergebnis natürlich viel zu hoch ausgefallen ist." Dass sich die Gäste aus Mesum den Dreier, verdient hatten, wollte er gewiss nicht bestreiten. Doch die zahlenmäßig klare 0:3-Niederlage gibt den wahren Spielverlauf nicht wieder.

weiterlesen...

Weißes Ballett tanzt zu spät

Schlussspurt in Unterzahl verhindert DJK/VBRS-Niederlage nicht mehr

70 Minuten warteten die Zuschauer vergeblich darauf, dass sie vom „weißen Ballett" verwöhnt werden. Nichts passte in der Choreographie der DJK Coesfeld-VBRS, die ganz in weiß angetreten war. Dann plötzlich, in Unterzahl, fiel der Hebel um – aber das reichte nicht mehr, um die 1:2-Auftaktniederlage gegen den Aufsteiger SpVg Beckum zu verhindern. „Die Reaktion war gut", stellte Sebastian Scheinig nach dem Abpfiff fest. „Aber leider sind wir vorher überhaupt nicht ins Spiel gekommen."

weiterlesen...

Falschfahrer in der Einbahnstraße

Vorwärts Lette ärgert DJK-VBRS eine Halbzeit lang, verliert aber doch deutlich mit 2:9

Kurz nachdenken musste er in der Pause, ob er laut werden sollte. Letztlich verzichtete Sebastian Scheinig auf ein großes Getöse. „Vom Engagement her war der Mannschaft ja kein Vorwurf zu machen", erklärte der Trainer der DJK Coesfeld-VBRS. Allein das Ergebnis passte in keinster Weise: Wie zwei Falschfahrer in der Einbahnstraße traten die Letteraner auf, die sich angesichts des 2:2-Zwischenstandes im Pokalspiel gegen den Favoriten vergnügt die Hände rieben – um am Ende doch eine satte 2:9-Packung verpasst zu bekommen.

weiterlesen...

Zusätzliche Informationen