"unsere" Astrid wurde verabschiedet

 

Nach über 20jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als AstridÜbungsleiterin im Eltern-Kind-Turnen und Kinderturnen der 3-6jährigen Jungen und Mädchen hat "unsere" Astrid schweren Herzens Abschied gefeiert. Doch wir haben Glück. Die beiden Gruppen dienstags werden von Anne Himmelberg (Steffi Kortmann) weitergeführt.

 

Landeskinderturnfest in Kreuztal

Die Turnerinnen der DJK Coesfeld haben sich im Juni auf den Weg nach Kreuztal begeben, um am Landeskinderturnfest mit über 2.000 Teilnehmern teilzunehmen.

Am Freitag wurde nach dem Bezug der Schulunterkunft die Eröffnungsfeier besucht. Am Samstag ging es für die 20 Turnerinnen an die Geräte. Begonnen wurIMG 20180609_093217554de der Wettkampf am Boden. Dies war ein guter Start in den Wettkampf, da alle ihre Übungen gut präsentierten. Als nächstes ging es für die DJK Turnerinnen zum Reck. Hier zeigte besonders Victoria Kaniuth eine fast perfekte Übung, die mit 14,65 von möglichen 15 Punkten belohnt wurden. Am Sprung überzeugten Juliana Gerber  und Marie Daldrup die Kampfrichter. Juliana erhielt von 13 Punkten 12,20 und Marie für Ihren Überschlag über den Sprungtisch 14,9 von 16 Punkten. Für die meisten Mädchen war es die erste Teilnahme an einem Turnfest.

weiterlesen...

Bundessportfest in Meppen

 

Über Pfingsten nahmen die Turnerinnen der DJK Coesfeld an deIMG 20180519_110505641m Bundessportfest in Meppen teil. Am Samstagmorgen starteten die Turnerinnen der Jahrgänge 2004/2005 und 2006/2007 mit ihren Wettkämpfen.

Im stärksten Teilnehmerfeld (2006-2007) gingen Anna Wiedau und Greta Bergmann an die Geräte. Anna turnte sehr gute Übungen und wurde an den 4 Geräten Boden, Balken, Sprung und Reck mit jeweils über 13 Punkten belohnt.  Am Ende reichte es für Platz 23. Greta zeigte an diesem Tag gerade an dem Zittergerät Balken ihre beste Übung, wofür sie hervorragende 13,1 (von 15 möglichen) Punkte erreichte. Sie belegte mit Platz 29 genau wie Anna einen Platz im Mittelfeld.

weiterlesen...

Deutsches Turnfest in Berlin

Deutsches Turnfest in Berlin

Die DJK Coesfeld hat sich über Pfingsten mit 35 Personen auf den Weg nach Berlin zum IMG 3601Internationalen Deutschen Turnfest begeben. Am Samstag wurde die Eröffnungsfeier am Brandenburger Tor miterlebt. Bereits am Sonntag ging es für die 14-15 jährigen Teilnehmer an die Geräte. Es traten für die DJK Clara Entrup und Noemi Abel an. Für Noemi war es der erste Wettkampf überhaupt. Sie präsentierte an den Geräten Boden, Balken und Sprung gleichbleibend gute Leistungen und wurde mit 2 x 12,8 und einmal 12,9 Punkten belohnt. Am Reck klappte es nicht ganz so gut, so dass sie mit Platz 1261 nicht ganz zufrieden war. Clara begann ihren Wettkampf wie Noemi am Balken und zeigte eine schöne Übung, die die Kampfrichter mit 14,7 von 16 Punkten belohnten.  Am Boden zeigte Sie die P 7, die bereits einen Überschlag erfordert. Nach einer fast fehlerfreien Übung dufte sie sich über verdiente 16 Punkte freuen. Am Ende des Tages landete sie mit Platz 659 im guten Mittelfeld.

Pfingstmontag waren die jüngsten Turnerinnen (12-13 Jahre) mit ihrem Wettkampf an der Reihe. Hier gingen mit Luisa Gottschling, Anna Wiedau, Julin Abel, Greta Bergmann, Marie und Greta Daldrup 6 Turnerinnen für die DJK an den Start. In diesem Wettkampf lag die Teilnehmerzahl bei knapp 1.500. Es war für sie der erste Wettkampf bei einem Deutschen Turnfest. Sie gehörten mit ihrem Geburtsjahrgang in dieser Wettkampfklasse zu den jüngsten, da sie zum Teil noch 11 Jahre alt sind. Umso erfreulicher waren die Platzierungen. Alle haben einen Platz im Mittelfeld erturnen können und ließen somit Turnerinnen, die über 2 Jahre älter sind, hinter sich. 

Für Jutta Wietholt (2001), Inka Abel und Lea Werner (1999/1998) hieß es am Dienstag und Mittwoch „ran an die Geräte“. Sie begannen ihren Wahlwettkampf am Mini-Trampolin mit einem Salto. Von 5 möglichen Punkten erhielten Jutta hervorragende 4,2, Inka 4,5 und Lea 4,7 Punkte. Beim Sprung zeigten die drei einen Überschlag über den Sprungtisch. Hier wurde der fast fehlerfreie Überschlag von Inka mit 13,95 von 16 Punkten belohnt. Beim Boden zeigten sie die P 8, die als Schwierigkeit einen Flickflack beinhaltet. Von 18 möglichen Punkten erhielten die drei Turnerinnen Wertungen von 15,5 bis 16,4 Punkten. Am Ende ihres Wettkampftages durfte sich Jutta Wietholt über Platz 527 von  999 freuen. Bei Inka und Lea waren insgesamt 493 Turnerinnen an den Start gegangen. Für ihre toll präsentierten Übungen wurde Inka mit Platz 165 und Lea mit Platz 151 belohnt.

Neben den eigenen Wettkämpfen wurden die Turnerinnen nicht müde, noch die Air-Track-Bahnen zu testen, bei den Deutschen Meisterschaften im Trampolin zuzuschauen oder den Vorführungen auf den Showbühnen beizuwohnen. Die jüngeren Teilnehmer, die noch nicht in das Wettkampfgeschehen eingreifen konnten, haben sich an verschiedenen Mitmachangeboten erfreut. So wurde das Gerätturnabzeichen, ebenfalls eine Gerätevierkampf, abgelegt oder haben an den Turnfestspielen teilgenommen. Die eine oder andere Sehenswürdigkeit Berlins wurde ebenfalls noch besichtigt. Gut in Erinnerung wird bestimmt der Besuch der Turnfestgala bleiben.

Ein besonderer Dank gilt auch den zur Betreuung mitgereisten Eltern. Ohne euch wäre eine Teilnahme am Deutschen Turnfest in dieser Form nicht möglich gewesen.

Mit viel Ehrgeiz wird nun weitertrainiert, da noch im Juli die Vereinsmeisterschaften ausgetragen werden. Hier werden die Turnerinnen im Alter von 5 – 18 Jahren noch einmal gefordert und können ihr Können den Zuschauern präsentieren.

IMG 3605IMG 3623

IMG 3638IMG 3626

 

Turnshow 2016

Turnshow 2016

Hochkonzentriert ging es am vergangenen Samstag in der Halle 2 des Schulzentrums her. 30 Turnerinnen zeigten den anwesenden Eltern und Interessierten im Rahmen der diesjährigen DJK Turnshow ihre Leistungsfortschritte der letzten Monate. Die Kinder, die erst mit dem Turntraining begonnen haben, präsentierten an 9 Stationen ihr Können in den Bereichen Kraft, Koordination und Beweglichkeit. Im Jahrgang 2010 und jünger wurde der Tagessieg punktgleich an Emma Süselbeck und Carolin Volmer vergeben, dicht gefolgt von Anna Hüsken und Mia Heitmann. Im Jahrgang 2009 ging der Tagessieg eindeutig an Edda Schulze Esking, vor Merle Jülicher und Julianna Wolters. Emely Ebbert und Ronja Wolf (2007/2008) wurden ebenfalls punktgleich Siegerinnen, gefolgt von Jana Stegemann und Sarah Hüsken auf den Plätzen 2 und 3.

Die Mädchen, die schon etwas länger turnen, boten Pflichtübungen an den 4 Geräten Balken, Sprung, Boden und Reck dar. Äußerst souverän trug Victoria Kaniuth ihre Übungen vor, die ihr höchste Gesamtpunktzahl und Platz 1 einbrachten. Es folgten Emily Gottheil und Nele Wentingmann auf den Plätzen 2 und 3. Etwas knapper ging es im Jahrgang 2009 aus. Lotta Böggering setzte sich knapp vor Marieke Wiedau und Henrike Koopmann durch.

Die Mädchen der Jahrgänge 2006 und älter zeigten dann, wie Turnen aussieht, wenn man Talent mitbringt und mit viel Fleiß bei der Sache bleibt. Anna Wiedau (2006) war der Tagessieg nicht zu nehmen. Sie verwies Greta Bergmann (2.) und Greta Daldrup (3.) auf die Plätze. Ähnlich verlief es im Jahrgang 2005 und älter. Hier erturnte sich Clara Entrup (2005) vor Julin Abel (2005) und Marie Daldrup (2004) die Führung.

Nach dem Ende des 1. Durchgangs durften die „Ältesten“ nochmal an die Geräte, um zu zeigen, was machbar ist, wenn man „am Ball bleibt“. Flic Flacs, Überschläge, tolle Sprünge mit großer Amplitude, Handstände, Räder auf dem 10cm breiten Balken, Felgen und Kippen am Barren – all das wurde geboten. Inka Abel setzte sich mit nur 0,2 Punkten Vorsprung hauchdünn gegenüber Jutta Wietholt und Ann-Katrin Schwarzer durch.

Alle Teilnehmer wurden für ihre Leistungen mit einer Urkunde und Medaille geehrt. Man war sich einig, dass es diese Veranstaltung im nächsten Jahr wieder so durchzuführen.

 IMG 6645  IMG 6703 IMG 6709 
 IMG 6716  IMG 6733  IMG 6776
 IMG 6907  IMG 6927  IMG 6931
 IMG 6947  IMG 6961  IMG 6978

 

Zusätzliche Informationen