Segeln - Startseite

Segeln verbindet Mensch, Natur und Technik. Die Kraft des Windes fasziniert uns Segler. Die Natur hautnah spüren, sportliche Herausforderungen annehmen oder entspannen.

Mit Freunden Spaß haben. Die Emotionen, die wir beim Segeln erleben sind bewegend und entspannend zugleich.

Schäumende Wellen, das Schiff ächzt, die Wanten heulen und der Wind pfeift dir um die Nase. Und dann wieder Flaute, Ruhe, Seele baumeln lassen.

All das könnt Ihr mit unserem Boot, der HOME, auf den Seen und Kanälen am Ijsselmeer oder auf Chartertörns an der Ostsee, Nordsee oder Mittelmeer erleben. phoca thumb l home2

Nachrichten:

 Unsere Termine:

  • 27.09.2017 Stammtisch bei Haselhoff

  • 11.10.2017 Stammtisch bei Haselhoff

Segeln in Friesland mit der HOME

-Ein kleiner Bericht von Helga und Ludger-

Liebe Segelkammeraden und Kameradinnen,

letztes Wochenende waren Helga und ich auf einem kurzen Segeltörn mit der HOME. Am Samstagmorgen ging es los, zu packen war wenig und schnell erledigt. Nach gut 2,5 Std. waren wir am Boot. Gut eine Stunde später segelten wir schon auf dem Heeger Meer, bei 3 Bft unter Vollzeug, herrliches Segeln.

weiterlesen...

Segeln in den Schwedischen West-Schären

Am rauen Westufer Schwedens im Küstenstrich nördlich von Göteborg bis hinauf in die Schweden DJKnorwegische Gewässer treffen besonders bei westlichen Winden die von der Nordsee über das Skagerrak heran rollenden Wellen auf die Küste. Die Schweden nennen dieses Gebiet den westschwedischen Schärengarten mit den unzähligen kleinen und größeren schroffen Felsinseln, den Schären.

Wir, sieben Segler der Segelabteilung der DJK-Eintracht Coesfeld VBRE e.V.,  haben unser seglerisches und navigatorisches Können in diesem faszinierenden Seegebiet getestet. In den Schären kommt es in den teilweise sehr engen Fahrwassern, den Steinklippen und den vielen Untiefen auf genaue Navigation und stete Wachsamkeit an. Nur so kann diese  Küstenlandschaft gefahrlos befahren werden.

Mit zwei in Göteborg gecharterten Segelyachten sind wir eine Woche bei strahlend blauem Himmel, bei Regen, bei Windstärke 6  aber auch bei wenig Wind in diesem Gebiet gesegelt. Das Wetter kann sich dort oben sehr schnell ändern. Für die kurzen Nächte vor dem Mitsommerfest am 21. Juni haben wir in kleinen naturnahen Häfen angelegt, die vor dem Beginn der Saison in Schweden noch erstaunlich leer und verträumt waren.

Uns präsentierten sich die kahlen Schären manchmal lieblich aber meist schroff, einladend aber bisweilen auch unnahbar, spannend und gleichzeitig doch erholsam.

Am Ende des Segeltörns waren wir uns einig: „Sverige är fantastik!“

Schärensegeln

Eröffnung der Segelsaison 2017

Am vergangenen langen Wochenende konnte endlich das neue Boot der Segelabteilung, dieAnsegeln 17 HOME, von den Abteilungsmitgliedern am Heeger Meer in den NLD offiziell in  Besitz genommen und ausprobiert werden.

Für das Heeger Meer waren für den Samstag Windstärken von 5 bis 6 Beaufort, ca. 40 Km/h,  vorhergesagt und viel Sonne. Auch die Temperaturen sollten langsam ansteigen. Bei diesem schönen aber anspruchsvollen Segelwetter konnte das Segelverhalten der HOME ausgiebig getestet werden. Bei Anlegemanövern oder auch bei der Fahrt gegen den Wind konnte  der Motor seine Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit unter Beweis stellen. An zwei Tagen haben wir das Heeger Meer und die angrenzenden Wasserstraßen ausgiebig besegelt.  Alle Teilnehmer des Ansegeln waren sich einig: das Segeln auf der Home macht riesig Spaß und das Heeger Meer ist ideal für kurze und längere Ausfahrten.

Raus aus dem Winterschlaf und rauf aufs Wasser!

Das Motto aller Sportbootfahrer gilt dieses Jahr ganz besonders für die Segelabteilung, hatten wir doch erst im Dezember dank einer großzügigen Spende von Siegfried Riedel ein Segelboot geschenkt bekommen.

Über Winter hatte das Segelboot, die HOME, aufgebockt im Winterlager am Heeger Meer in den Niederlanden gelegen. Mit steigenden Temperaturen und der Aussicht auf gutes Wetter war es nun endlich soweit: Mit einer speziellen Hebeeinrichtung wurde die HOME ins Hafenbecken abgesenkt. Nach ein paar kleineren Arbeiten an Bord des Schiffes, z.B. Einbau der Batterien, und in luftiger Höhe an der Spitze des Masts beim Austausch des „Verklicker“, ging die Fahrt erst einmal nur ein paar Hafenbecken weiter. Bei einem Spezialisten für Schiffsmotoren wurde der Dieselmotor nach der langen Winterpause gewartet und fit für die neue Segelsaison gemacht.

Die Mannschaft hat parallel dazu die Segel angeschlagen. Die Segel wurden im Winter in einem trockenen Keller gelagert.

Am nächsten Tag konnten dann bei bestem Segelwetter, blauer Himmel und 4 Windstärken, zum ersten Mal die Segel gesetzt werden und das neue Boot auf allen Kursen ausgiebig getestet werden. Die Hoffnung auf gute Segeleigenschaften wurden voll erfüllt. Dem offiziellen Ansegeln der Abteilung mit der HOME und einer erfolgreichen und ebenso abwechslungsreichen Segelsaison am Ijsselmeer und besonders auch den vielen Seen und Kanälen rund ums Ijsselmeer steht nun nichts mehr im Weg.

Die etwas andere Art der Weiterbildung

Wir wollen uns natürlich immer seglerisch weiterbilden, auch wenn wir unsere Boote nicht im Wasser haben wie jetzt im Winter.

friesenManchmal kommen dabei ungeahnte Hilfsmittel zum Einsatz: wie ein künstliches Gewässer, kleine Segelboote, Plastikbojen, Glühweingläser, Weihnachtsgebäck und erregte Diskussionen.

Alle Teilnehmer hatten bei Ludger einen sehr lehrreichen, unterhaltsamen und fröhlichen Abend. Was bleibt als wesentliche Erkenntnis?

Nur achterlicher als querab führt wirklich zum Erfolg und bringt strahlende Sieger hervor :-))

Teilnehmer wissen worum es geht und die Anderen - Pech gehabt. 

Zusätzliche Informationen