Saisoneröffnung mit Mixed-Turnier

Es ist alles bestens vorbereitet: Nachdem der professionelle Aufbereitungs-Service Jaschke und die DJK-Aktivisten Paul Kofert und Peter Revers die Tennisanlage der DJK Coesfeld-VBRS am Haugen Kamp mit sechs Ascheplätzen in einen spielfertigen Zustand versetzt hatten, fieberten die Aktiven den ersten Saisoneröffnung Meisterschaftsspielen entgegen.

Zuvor war reichlich Gelegenheit, bei der vereinsinternen Saisoneröffnung vor dem ersten Spieltag sein Ballgefühl auf der roten Asche zu testen. Wie schon in den vergangenen Jahren trafen sich die Teilnehmer zu einem zwanglosen Mixed-Turnier, bei dem in wechselnden Kombinationen mit viel Ehrgeiz und noch mehr Spaß der Schläger geschwungen wurde. Danach gab es bei einem gemütlichen Beisammensein mit Grillspezialitäten und kühlen Getränken reichlich Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zwanglosen Plausch, bei dem im Clubheim der Tag ausklang.Saisoneröffnung

 

Spaß für den Nachwuchs

Traditionelle Tennis Feriencamps

In den Sommerferien führte die Tennisabteilung der DJK Coesfeld die alljährlich stattfindenden Tennis-Feriencamps auf der gepflegten und schönen Platzanlage am Haugen Kamp aus. Vom 16.07.-20.07.2018 nahmen insgesamt 10 Kinder unter der Leitung des Trainers Frank Sieger an dem ersten Feriencamp teil. Das zweite Camp bestand aus ca. 13 Kindern und wurde von den Trainern Nils Brambrink und Tim Reers betreut.

weiterlesen...

Durchwachsener Saisonstart für Tennisherren der DJK-VBRS

Sieg und Niederlage für das 40er Team.

Mit argen verletzungs- und krankheitsbedingten Personalsorgen und einem ausgeglichenen Punktekonto starteten die Tennisherren 40 der DJK Coesfeld-VBRS in die neue Sandplatz-Saison der 2. Kreisklasse. Im ersten Heimspiel war die DJK Dülmen am Haugen Kamp zu Gast und zeigte schon in den Einzeln, dass sie nichts zu verschenken hatte. Zwar gewannen Willy Pauly-Steimer und Helmut Evers an Position 1 und 2 ihre Spiele jeweils in zwei Sätzen, doch Andreas Möllers, Gerd Gebing, Franz-Josef Konert und der aus den Herren 60 aufgerückte Thomas Lanfer gaben ihre Spiele ab, so dass nach den Einzeln mit 2:4 schon eine Vorentscheidung gefallen war. In den Doppeln zeigten die Hausherren nach Mitteilung des Vereins noch einmal Kampfgeist, ohne jedoch den Dülmener Gesamtsieg bei zwei Niederlagen im Matchtiebreak (Pauly-Steimer/Gebing 6:2, 1:6 , 6:10) und Möllers/Evers 6:2, 4:6 und 7:10) bei einem einem Zweisatz-Sieg (Dönnebrink/Ellerkamp 6:1, 7:5) verhindern zu können. Im zweiten Heimspiel in Folge war der Dorstener TC in der Kreisstadt ohne Chance, denn schon nach den Einzeln war die Entscheidung gefallen: Willy Pauly-Steimer, Helmut Evers, Egbert Dönnebrink, der aus den Herren 60 aufgerückte Norbert Hiller und Alex Lindenmann sorgten mit Zweisatz-Siegen für einen uneinholbaren 5:1-Vorsprung. In den Doppeln holten Evers/Hiller und Dönnebrink/Hormann mit glatten Zweisatz-Siegen zwei weitere Punkte zum hochverdienten 7:2-Endstand.

 

Bezirksliga-Auftakt mit Auswärtssieg

Tennisherren 30 punkten.

Einen Auftakt nach Maß feierte die Herren 30 Tennismannschaft der DJK Coesfeld. Am ersten Spieltag waren die DJK´ler zu Gast beim TC Borghorst. Mit einem nie gefährdeteten 6:3 Sieg im Gepäck trat man die Heimreise an. Die ersten sechs Einzel der neuen Saison verliefen noch etwas durchwachsen, denn es ging mit einem 3:3 Unentschieden in die abschließenden Doppelpartien. An Position eins zeigte Felix Dojak wie immer eine ganz starke Leistung und zwang seinen Gegner mit 6:3, 6:3 in die Knie. Frank Edeler hatte im zweiten Einzel nicht seinen besten Tag und verlor knapp in drei Sätzen, mit 2:6, 6:1 und 3:6. Besser machte es Michael Kösters, er gewann locker in zwei Sätzen mit 6:1, 6:2. Denis Wilde und Frank Mader mussten sich ihren starken Gegner in zwei bzw. in drei Sätzen geschlagen geben. Einen Einstand nach Maß feierte Christian Varenkamp. Er konnte sein erstes Einzel glatt in zwei Sätzen mit 6:4, 6:4 für sich entscheiden. Die abschließenden drei Doppel gingen dank eines konzentrierten Auftritts jeweils glatt in zwei Sätzen an die DJK-Cracks: Edeler/Kösters (6:4, 6:1) , Dojak/Mader (6:4, 6:3) und Wilde/Varenkamp (7:5, 6:4) stellten das Endergebnis auf 6:3. Am Sonntag (27. 5.) steht das erste Heimspiel auf der eigenen Anlage am Haugen Kamp auf dem Programm. Gespielt wird ab 10 Uhr gegen die Mannschaft aus Westbevern. Mit einem Sieg könnte der als Saisonziel angestrebte Klassenerhalt schon fast sicher sein.

Saisonstart der Damen 40 der DJK-VBRS

Gekämpft und gewonnen.

Puh, das war ein hartes Stück Arbeit, doch die Anstrengung hat sich gelohnt: Mit einem 4:2-Erfolg gegen TuS Gahlen sind die Tennisdamen 40 der DJK Coesfeld-VBRS in die neue Spielzeit der Kreisliga auf der roten Asche gestartet.In den ersten beiden Einzeln ging es gleich recht eng zu, denn Andrea Kienitz und Annegret Kampl konnten ihre Spiele erst im Match-tiebreak und hier jeweils hauchdünn mit 11:9 gewinnen. An Position drei unterlag Annette Voß mit 6:7 und 2:6, wogegen Nicola Höink an Vier glatt mit 6:1 und 6:0 siegte und so nach den Einzeln den Zwischenstand von 3:1 herstellte.Ein Erfolg aus den Doppeln musste also zum Gesamtsieg her, und auch hier erwiesen sich die Gahlenerinnen als spielstark: Ute Preuß-Brambrink und Nicola Höink unterlagen nach großem Kampf zwar mit 5:7 und 3:6, aber Rita Reers und Anneliese Medding sorgten mit einem hochspannendem Spiel und einem 10:6 im Match-Tiebreak für den vielumjubelten Siegpunkt zum 4:2-Endstand.

Zusätzliche Informationen