Information der Abteilungsleitung für die Mühlenpost 2014

Bericht des Abteilungsleiters

Ein weiteres wenig spektakuläres Tennisjahr liegt hinter uns, ohne die ganz großen Höhepunkte im sportlichen Bereich, auch nicht beim Wetter, allenfalls bei den gelaufenen Renovierungsarbeiten in der Damenumkleide.

Hier haben wir nicht gekleckert, sondern geklotzt. Nicht nur völlig neu gestaltet und in der Duschkapazität verdoppelt, auch noch ein beleuchteter Schminkspiegel verschönert den Duschraum und gibt den Damen die Gelegenheit, nach dem hoffentlich erfolgreichen, anstrengenden Tennismatch neben der Erfrischung unter den Sportduschen auch wieder äußerlich tadellos gepflegt auftreten zu können.

Da durfte das Bauteam auch deutliches Lob einfahren, was sicher die Motivation unterstützt hat, weiter an dem Ziel zu arbeiten, unser Clubheim in mehreren Teilschritten komplett durch zu renovieren.

Als nächster Teilschritt wurden in den letzten Wochen die Toilettenräume im Clubheim renoviert. Neue helle Deckenvertäfelungen, neue Türen und Armaturen wie auch moderne Toilettenspülungen zeugen vom gewollten Ergebnis, sich auch hier auf dem neuesten Stand aufzustellen.

Alle Beteiligten sind sich einig, wenn finanziell tragbar, in einem letzten, abschließenden Schritt den Clubraum umfassend zu renovieren. Hier soll der Charme der 70-er Jahre einem neuen, zeitgemäßen Ambiente weichen. Auch dabei wird wieder viel Eigenleistung eingebracht werden müssen, um die finanziellen Belastungen für die Mitglieder der Tennisabteilung tragbar halten zu können.

Noch keine Lösung zeichnet sich beim ebenfalls erforderlichen Austausch der wohl noch aus den sechziger Jahren oder früher stammenden Tische und Stühle im Tennisheim ab. Bereits mehrere Versuche zur Übernahme von geeignetem Mobiliar aus aufgegebenen oder auch neu einzurichtenden Gaststätten schlugen fehl. Wir hoffen weiter auf eine Lösung, ist doch die Bestückung mit neuen Möbeln aus Kostengründen nicht zu realisieren.

Auch die in die Jahre gekommenen Außenanlagen werden wir in mehreren Teilschritten überarbeiten und auch umgestalten. Ein erster Schritt soll noch in diesem Frühjahr vor Beginn der Tennissaison getan werden. Wenn alles gut läuft ein weiterer wohl noch im Sommer und nach Möglichkeit ein dritter im Herbst. Abschließend sollen die gesamten Wegflächen im Außenbereich neu gepflastert  werden.   

Ja, Tennis spielen wollen wir natürlich 2014 auch wieder. Hoffentlich bekommen wir mal wieder einen richtigen Tennissommer, so mit Regen und Sonne bei und unmittelbar nach der Ende März anstehenden Tennisplatzinstandsetzung. Dann werden die Plätze kurzfristig bespielbar sein und es könnte ab Mitte April Tennis gespielt werden. Vom Wetter her wünschen wir uns dann viel Sonne über Tag und jede Nacht möglichst einige Stunden Coesfelder Landregen. Dann sparen wir uns das Wasser zum Sprengen und die Plätze sind ständig bespielbar.

Ja, so könnte es kommen, wenn der liebe Gott auch Tennisspieler wäre und sich nur um uns kümmern müsste. Da wohl beides nicht der Fall ist, werden wir es wieder nehmen müssen, wie es kommt.

Nicht versäumen möchte ich es auch an dieser Stelle mich bei allen Mitgliedern der Abteilungsleitung Tennis zu bedanken, insbesondere auch bei den Helfern der beschriebenen Arbeiten im und um unser Clubheim herum..

Und wenn dann noch das Tenniswetter in der vor uns liegenden Tennissaison wenigstens die meisten Wünsche erfüllt, was will man als Tennisspieler dann noch mehr.

Auch in Sachen Substanzerhaltung/Renovierungsarbeiten im Clubheim am Haugen Kamp  gibt es Neues zu berichten. Nachdem in den vergangenen Wintern die Komplettrenovierungen  der Herren- und Damenumkleiden mit engagiertem  Arbeitseinsatz von Abteilungsmitgliedern planmäßig über die Bühne ging, wurde jetzt die Renovierung der sanitären Anlagen im Gastraum des Clubheims in Angriff genommen. Nach dem Einbau einer neuen Deckenverkleidung und neuer Beleuchtungstechnik folgt der Austausch der Sanitärkeramik und die Erneuerung der Wasserinstallation. Zum Abchluss werden neue Türen und Zargen eingebaut, so dass man auch hier auf einem aktuellen technischen Stand ist.          

Heinz Rengshausen

Berichte des Sport- und des Jugendwartes

Auf eine Spielzeit mit sehr viel Spaß am Tennis und der Geselligkeit mit den gegnerischen Mannschaften und insgesamt guten Leistungen blickt das Damenteam 40 der Tennisabteilung zurück.Foto1 Gruppenfoto_Damen_40

Mit dem vierten Platz in der Abschlusstabelle sicherten sich die Coesfelderinnen ohne Probleme den Verbleib in der 1. Kreisklasse.

Begonnen hatte die Spielzeit mit einem 3:3 bei der TG Selm. Im ersten Heimspiel feierten die routinierten Damen mit einem 4:2 über den TUS Gahlen den ersten Erfolg in der Saison 2013.

Als danach ebenfalls auf eigener Anlage gegen den starken Gegner BVH Tennis Dorsten das zweite Remis gelang, war der Verbleib in der 1. Kreisklasse bereits gesichert.

Bei den beiden folgenden Auswärtsspielen in Olfen und Bork waren die DJK-Damen ohne Chance, was an  den sicheren vierten Tabellenplatz zum Abschluß nichts änderte.

Erstmalig bestand die Damenmannschaft diese Saison aus zwei bis dahin eigenständigen Mannschaften des TC Coesfeld und der DJK Eintracht Coesfeld-VBRS e.V.Dank hoher Motivation und Zuversichtlichkeit können die Mädels dennoch auf einen erfolgreichen Sommer zurückblicken. Foto2 Damenmannschaft Trotz fremden Gesichtern und unterschiedlichen Erfahrungen gelang es allen Spielerinnen sich schnell aneinander zu gewöhnen und neue Partnerkombinationen für die Doppel zu finden. Dies spiegelte sich nicht nur im Training sondern auch in den Mannschaftsspielen wider. Mit 4 von 5 gewonnen Spielen und einer Matchbilanz von 30:15 konnten sich die Damen den Aufstieg in die Kreisliga sichern.

Gratulation zum direkten Aufstieg

Der Abteilungsleiter der DJK Eintracht Coesfeld –Tennisabteilung, Heinz Rengshausen (links) und der 1. Vorsitzende des TC Coesfeld, Dr. Jens Kai Görlich (rechts) gratulierten der Foto3 Scheckübergabe_Aufstieg_Damenmannschaft_2013_046_2Damenmannschaft zum direkten Aufstieg in die Kreisliga. Mit einer kleinen Geldspende trugen beide Tennisabteilungen zur Aufstiegsfeier bei.Des Weiteren waren Heinz Rengshausen und Dr. Jens Kai Görlich sehr erfreut über die gebildete Spielgemeinschaft und die damit verbundene Freundschaft zwischen den Tennisabteilungen.Auch in der kommenden Saison werden die Mädels, wie immer, bestens gelaunt und mit voller Elan in die Mannschaftswettbewerbe starten und mindestens um den Klassenerhalt kämpfen.

Nach dem souveränen Aufstieg als verlustpunktfreier Meister der Bezirksklasse im Jahre 2012 stellte das Herren 50-Team seine Spielstärke in der Sandplatzsaison 2013 in der Bezirksliga unter Beweis und schloss die Spielzeit mit einem nie gefährdeten Klassenerhalt  als Tabellenvierter ab. Nach einem Auftaktsieg in Olfen folgten zwei Niederlagen gegen den späteren Meister und Münsterlandliga-Aufsteiger TC Wolbeck und den TC Schöppingen, wobei die Routiniers beim Auswärtsspiel in Schöppingen einigen Personalproblemen Tribut zollen Foto4 Herren_50_Mannschaft__2013
mussten. Mit einem  souveränen 9:0 gegen Metelen und einem 8:1-Sieg gegen den Vizemeister  TC Neuenkirchen unterstrichen die DJK-Oldies ihre Leistungsfähigkeit und  feierten  zusammen mit dem Herren 40-Team ein stimmungsvolles Saisonabschlussfest.  Für die kommende Spielzeit  2014 freut sich das Team auf den neuen Herausforderungen in der Bezirksliga.

Die Herren 40-Mannschaft litt in der Spielzeit 2013 mehrfach unter Personalproblemen. War man noch mit einem hochverdienten 8:1 gegen den Halterner TC in die Saison gestartet, gab es gegen die Tennisfreunde aus Wulfen eine 0:9-Niederlage, da man nur mit Foto5 herren40_Mannschaftvier Spielern antreten konnte. Gegen Dorsten, Gahlen  und Havixbeck folgten z.T. knappe und unglückliche Niederlagen, und nur ein weiterer Sieg gegen den TC Altschermbeck reichte nicht zum Klassenerhalt. Als Vorletzte mussten die Herren 40 aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses gegenüber  dem Fünften Gahlen den Weg in die 2. Kreisklasse antreten, in der sie in der kommenden Spielzeit mit neuem Schwung antreten werden.

Zusammen bilden die Herren 40 und Herren 50 der DJK-Tennisabteilung die stärkste Gruppe der Platzabonnenten
 in der DJK-Sporthalle. Am  Wintertraining mittwochs abends  auf drei Plätzen nehmen derzeit 22 Tennisfreunde teil, die in wechselnden Kombinationen Einzel- und Doppelspiele bestreiten.  Ein Weihnachts- und ein Saison-Abschlussturnier mit Abendessen und gemütlichem Beisammensein  gehören seit Jahren zum festen Veranstaltungsprogramm  dieser Truppe.

Beim schon traditionellen Winterturnier um den Wanderpokal der Tennisabteilung der DJK Coesfeld-VBRS e.V. für Herren-50-Mannschaften in der DJK-Sporthalle spielte das Team der SG Fürst Leopold aus Dorsten das beste Tennis und verwies die Sportfreunde aus Merfeld, den TC Billerbeck und den Ausrichter DJK Coesfeld VBRS auf die Plätze.Foto6 Winterturnier Das Turnier fand bereits zum fünften Mal statt und wird hoffentlich auch in den nächsten Jahren weiter fest im Turnierkalender aller beteiligten Mannschaften stehen.
Für 2015 liegen bereits von allen die Zusagen vor. Dabei hoffen wir als Gastgeber natürlich wieder auf einen Erfolg, denn sonst wandert der Pokal wohl für immer zu unseren Tennisfreunden der SG Fürst Leopold.

Mit einer überzeugenden, sportlichen Leistung konnte die Herren 30 Mannschaft ihren Verbleib in der Bezirksliga sichern. Der Start in die Saison 2013 begann mit einem 7:2 Erfolg über die TG Datteln. Auch die Auswärtsspiele beim SV Ems-Westbevern (5:4) und beim SC Falke Saerbeck (7:2) konnten die Herren für sich entscheiden. Foto7 Herren_30_Mannschaft_2013Nach den Heimspielen gegen den TuS Saxonia Münster mit 5:4 und gegen den TC Hamaland Vreden (5:4) fuhren die Spieler zum entscheidenden Auswärtsspiel gegen den TC Dülmen, welches den Tenniscracks mit einem 3:6 die einzige Niederlage der Saison bescherte und den Aufstieg in die Münsterlandliga verhinderte.

Ehrung für Frank Edeler

Schon seit 25 Jahren ist Frank Edeler Mitglied bei uns im Verein. Selbst bei uns in der Tennisabteilung ausgebildet hat er sich nicht nur selbst zu einem sehr guten Tennisspieler entwickelt, auch als Trainer ist er schon viele Jahre für uns erfolgreich tätig. Mit großer Freude und hohem Engagement gibt er sein Wissen und Können gerne weiter an die junge Generation.Foto8 Ehrung_Frank_Edeler

Im Bild erhält Frank auf dem Vereinsfest 2014 vom stellvertretenden Vorsitzenden Gerd Emrich, selbst Mitglied der Tennisabteilung, die Urkunde. Die Verantwortlichen der Tennisabteilung hoffen noch auf viele Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen Frank für die Zukunft weiterhin viel Gesundheit und viel Erfolg beim Tennis, ob als Trainer oder auch als Spieler.

Zum vorerst letzten Einsatz kam die Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Julian Reers. Nach ihren Aufstiegen 2011 und 2012 startete die Mannschaft erstmals in der Kreisliga. Die beiden Stammspieler Tim Reers und Moritz Börsting standen aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung und fehlten der neuformierten Mannschaft. Foto9 Herrenmannschaft__2013Trotz sehr guter Leistung und zwei Siegen, sowie vier Niederlagen, konnte der Abstieg in die 1. Kreisklasse nicht verhindert werden. Aufgrund der Tatsache, dass einige Spieler in diesem Jahr mit ihrer Ausbildung oder ihrem Studium beginnen, konnte die Tennisabteilung für die kommende Saison keine Herrenmannschaft beim Westfälischen Tennis-Verband melden. Nach Auskunft der Verantwortlichen stehen aber in der Jugendabteilung genügend talentierte Spieler für die Saison 2015 bereits in den „Startlöchern"

Jugendbereich:

Mit Stand vom 06.Januar 2014 zählt die Jugendabteilung 73 aktive Mitglieder im Alter zwischen und 21 Jahren.

Der Jugendausschuss  der DJK-Tennisabteilung setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Markus Wenzel( Jugendwart), Rita Reers, Nannette Hengst Julian Reers und Stefan Backes

Bereits in der zweiten  Maiwoche begannen die „Mannschaftsjugend,-jüngstenmeisterschaften 2013.

Daran nahmen mit den Juniorinnen U12, Junioren U12, Junioren U 15, Junioren U 18,  und Juniorinnen U 18 fünf Mannschaften der Tennisabteilung in der Kreisliga teil.

Tennisferiencamp der Tennisabteilung

In der  ersten und sechsten Ferienwoche fand auf der Anlage der DJK-Tennisabteilung am Haugen Kamp das alljährliche Tennisferiencamp  unter der Leitung des DTB- B-Tennistrainer Frank Sieger(Tennisschule Tenhagen)  und den C- Tennistrainern Felix Dojak (Tennisschule Tenhagen), Frank Edeler und Jonas Brambrink (DJK- Coesfeld ) statt.

Insgesamt nahmen 47 Kinder und Jugendliche nicht nur aus der DJK-Tennisabteilung, sondern auch aus Moers und Velen teil. Bei den meisten  Teilnehmern handelte es sich um Anfänger, die zum ersten Mal einen Tennisschläger in der Hand hielten und vorher an den Projekten „SCHULTENNIS des Westfälischen Tennis-Verbandes und des KiKeBe der DJK- Eintracht Coesfeld-VBRS e.V. teilgenommen hatten und hier bereits großes Interesse am Tennissport gefunden hatten.

Man traf sich jeweils morgens um 10:00 Uhr auf der Tennisanlage am Haugen Kamp. Bis ca. 12:30 Uhr fand für die Vereinsspieler ein Intensivtraining statt, während für die Einsteiger ein Anfängertraining angeboten wurde. Foto10 Tennisfreizeit_2013_034_1Anschließend nahmen alle gemeinsam das Mittagessen, welches von der Fleischerei Volmer geliefert wurde ein, bevor bis 15.30 Uhr wieder Tennis gespielt wurde. Da es in diesen beiden Wochen sehr heiß war, wurde der Nachmittag zusätzlich mit einer Eis Pause versüßt. Aufgrund der tollen Resonanz unseres Feriencamps konnten wir uns für das zweite Camp vor Interessenten nicht retten, und mussten eine Warteliste erstellen.

Vereinsjugendmeisterschaften 2013 der Tennisabteilung

Bei den alljährlichen Vereinsjugendmeisterschaften der DJK-Tennisabteilung wurde den Zuschauern zweitweise „Tennis vom Feinsten" geboten. Für insgesamt 20 Teilnehmer in den Altersklassen AK Junioren U 10, U 12 und U 18, sowie Juniorinnen U 12 galt es ihre Vereinsmeister-Meisterinnen zu ermitteln. In jeder Altersklasse, mit Ausnahme der AK Junioren U 12,  spielte „Jeder gegen Jeden", jeweils über zwei Gewinnsätze. Mit der Meldezahl war der Jugendwart der DJK-Tennisabteilung und Turnierleiter Markus Wenzel zufrieden. Während der Pausen stärkten alle Teilnehmer sich am reichlich gedeckten Buffet mit leckeren Salaten, Kuchen und den Speisen vom Grill. Am späten Nachmittag standen, nach spannenden Wettkämpfen, die Vereinsjugendmeister 2013 fest.

Foto11 AK_U_10

In der AK U 10 siegte Leonard Hengst vor Hannes Frieling, Julius Herting, Finn Damhus, Jakob Hinkelmann und Dario Boric.

 

 

 

 

Bei den Junioren U 12 siegte Kevin Frei Foto12 Junioren_U_12vor Maximilian Hengst, Niklas Mennsing, Lukas Winkelhüsener, Max Bender, Moritz Meyer und Robin Strahler.

 

 

 

 

Siegerin und Foto13 Juniorinnen_U_12Vereinsmeisterin bei den Juniorinnen U 12 wurde Laura Penkov vor Ellen Penkov, welche sich bei ihrem Spiel gegeneinander nichts schenkten, der dritte Platz ging an Leonie Tsoi die aus Moers kurz vorher in unsere TA wechselte und für ihre 10 Jahre einen erfrischenden Ball spielte und den beiden Kontrahentinnen nichts schenkte.

 

Simon Winkelhüsener siegte, nachFoto14 Junioren_U_18 vielen spannenden Matches, bei den Junioren U 18 vor Lukas Hirtz, Sven Cascordt und Ralf Wedemann.

 

 

 

Die Verantwortlichen mit Teilnehmern Foto15 Abschlussfoto_alle_Teilnehmerund Siegern. Abteilungsleiter der DJK-Tennisabteilung Heinz Rengshausen und der Turnierleiter Markus Wenzel bedankten sich im Rahmen der Siegerehrung bei allen Teilnehmern für ihr sehr sportliches und faires Verhalten. Des Weiteren bedankte sich Markus Wenzel bei allen Mitgliedern des Jugendauschusses, die zum positiven Verlauf dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Gödde-Pokal der DJK Coesfeld-VBRS Tennisabteilung.

Es ist eine feste Einrichtung im Turnierkalender der Tennisabteilung der DJK Coesfeld-VBRS, der Gödde-Pokal. Erstmals wurden jetzt die Junioren-Konkurrenzen in der U8-Altersklasse auf dem Kleinfeld (niedrige Netze zwischen T- und Grundlinie) und der U10-Alterklasse auf dem Midcourt (normale Netzhöhe zwischen den T-Linien) unter der Leitung von Kreisjugendwart Jürgen Reers in der DJK-Sporthalle an der Dieselstraße ausgetragen.

Turnierleiter und Kreisjugendwart Jürgen Reers begrüßte in der U8-Klasse sechs Mädchen und Jungen mit ihren Eltern. Gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden über zwei Gewinnsätze bis je 15 Punkte. Eltern und Zuschauer sahen starke Spiele, wobei den Nachwuchs-Cracks der Spaß, aber auch der Ehrgeiz deutlich anzumerken war.

Siegerin wurde Janne Weber vom Foto16 siegerehrung_U_8TC Rinkerode vor Jannis Althoff vom TC 77 Seppenrade. Den dritten Platz belegte Johannes Reiche vom TV Emsdetten, der erst seit einem halben Jahr Tennis spielt.

 

 

 

Für das Midcourt U10-Turnier waren neunFoto17 Siegerehrung_U_10_Maedchen Mädchen und zwölf Jungen mit ihren Eltern angereist. Gespielt wurde in Gruppen, ab dem Halbfinale in zwei Gewinnsätzen und falls erforderllich der dritte Satz als Match-Tiebreak. Siegerin bei den Mädchen wurde Hannah Eifert vom TuS Gahlen vor Mona Stroot von Brukteria Dreierwalde und Jana Böcker vom TuS Altenberge 09. Den vierten Platz belegte Felicia Althoff vom TC 77 Seppenrade.

 

Bei den Jungen siegte Ruben TüshausFoto18 siegerehrung_U10_jungs vom Dorstener TC, der das Finale mit 6:3, 3:6 und 10:7 gegen Jan Fislage vom TC 22 Rheine gewann. Das Spiel um Platz drei entschied Elias Wiegand vom Hardter TV für sich. Er siegte mit 6:3 und 6:4 über Jannes Thöne vom Vfl Sassenberg. Turnierleiter Jürgen Reers und die Bezirksjugendwartin Maria Lütkemeier zeigten sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Turniere. Sie bedankten sich bei den Teilnehmern und Eltern für ihr Engagement. Aus den Händen des DJK-Vorsitzenden und Tennisabteilungsleiters Heinz Rengshausen und des Sponsors Theo Gödde vom Gescheraner Sport- und Schuhhaus nahmen Sieger und Platzierte stolz ihre Preise entgegen.

Zusätzliche Informationen