Jubeljahr. 10. Ausgabe des VR Bank Triathlon in Steinfurt

Jubeljahr. 10. Ausgabe des VR Bank Triathlon in Steinfurt

DJK Triathleten feiern mit super Ergebnissen

Steinfurt / Coesfeld Bereits zum 10. Mal lud das TriTeam Steinfurt  am 26.05. zum VR Bank Triathlon über die Mitteldistanz (2 km Schwimmen, 80 km Radfahren, 20 km Laufen), Olympische Distanz (1km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen) und die Volksdistanz (500 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5km Laufen) ein. Diesem Ruf sind die Triathleten der DJK Coesfeld gefolgt. So startete Martin Lensing als Vorbereitung auf den Iron-Man Frankfurt über die Mitteldistanz. Auf der Volksdistanz starteten Annika Gröning, Andreas Hennemann und Josef Osterkamp.

Geschwommen wurde im BangoMare auf einer beheizten 50 Meter Wettkampfbahn.
Anschließend galt es den 20 km langen Radparcours bis zu vier Mal zu bewältigen. Hier sorgten ein kräftiger Wind sowie der Anstieg zur Hollicher Mühle dafür, dass die Athleten ordentlich ins Schwitzen kamen.  Abschließend wurde die 5km lange und flache Laufstrecke durch den Bango Park in Angriff genommen.

Die Streckenposten vermochten den Teilnehmern immer wieder zu neuen Kräften zu verhelfen. So konnte Martin Lensing trotz leichter Krämpfe zum Ende des Radsplits die Bronze Medallie gesamt sowie den 1. Platz in der AK M35 für sich erringen. “Ich habe mich kurz vor Ende auf dem Rad als DNF gesehen. Dann habe ich direkt alles an Verpflegung reingeholt was noch da war und zusätzlich noch die vom Veranstalter. Danach regulierte es sich wieder.” So Lensing im Ziel.

Für Annika Gröning lief es rund. IMG-20190526-WA0024Nach dem Saisonauftakt in Gladbeck konnte Sie eine persönliche Bestzeit erzielen. Inwiefern das neue Equipment für die Radstrecke dabei eine Rolle spielte konnte Sie nicht sagen. Das finish in 1:21:34 stunden brachte Ihr Platz 15 unter den Frauen und den 2. Platz in der AK W25. “Es lief richtig gut und dank der vielen Streckenposten wurde ich immer wieder motiviert. Hat richtig Spaß gemacht” sagte Annika Gröning erschöpft aber glücklich nach dem Zieleinlauf. Auf dieses finish folgte Andreas Henneman in 1:34:18 stunden, Platz 75 gesamt & Platz 18 in der AK M45. Josef ‘Jupp’ Osterkamp kam mit einer Zeit von 1:40:03 stunden im Ziel an. Damit gewann der Dauerrenner der DJK Coesfeld die AK M80 deutlich.

Zusätzliche Informationen