Leitfaden (Hygienekonzept) vom 10.03.2021

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs in der
Fußballabteilung ab dem 11.03.2021

(erstellt anhand der Vorgaben der aktuellen Coronaschutzverordnung NRW, Stand: 05.03.2021,
angelehnt an die Empfehlungen des Landessportbundes NRW bzw. des WFLV und des Fußballkreises
Ahaus/Coesfeld sowie in Absprache mit der Stadt Coesfeld, Ordnungsamt)

Allgemeine Rahmenbedingungen zum Sportbetrieb/grundlegende Hygiene- und Distanzregeln:

  • Es gelten die allgemeinen Grundsätze des § 1 der CoronaschutzVO.
  • Hände waschen, Hände desinfizieren vor und nach der Trainingseinheit.
  • Keine körperlichen Begrüßungsrituale durchführen.
  • Vermeiden von Spucken und von Naseputzen auf dem Feld.
  • Kein Abklatschen, in den Arm nehmen und gemeinsames Jubeln.
  • Es ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten.
  • Auf den Sportanlagen ist immer ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen (Ausnahme: aktiver Trainingsbetrieb).
  • Die bisher geltenden Laufwege am Sportplatz behalten weiter ihre Gültigkeit (Aushang am Platz sowie im Internet veröffentlicht).


Regelung für den Trainingsbetrieb – NEU

  • Die Zeiten des „Trainingsplans Corona“ vom 10.03.2021 (Anlage zu diesem Konzept) sind dringend einzuhalten.
  • Für das Training gilt für Kinder bis 14 Jahren eine maximale Gruppengröße von 20 Personen zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- und Aufsichtspersonen. Zu anderen Gruppen ist dauerhaft mindestens ein Abstand von 5 Metern einzuhalten.
  • Für Kinder/Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene gilt: 2 Personen dürfen ohne Abstand trainieren. Mehrere 2er-Gruppen einer Mannschaft dürfen gleichzeitig auf dem Sportplatz trainieren. Die 2er-Gruppen müssen zueinander dauerhaft mindestens 5 Meter Abstand einhalten. Die 2er-Gruppen dürfen nicht durchgewechselt werden.
  • Die Kabinen und Duschen dürfen nicht genutzt werden.
  • Für die Rückverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten sind die Daten der am Training Teilnehmenden zu erfassen. Hierfür sind die jeweiligen Verantwortlichen der Mannschaften verantwortlich. Es wird eindrücklich auf die Einhaltung hingewiesen. Die entsprechenden Vordrucke sind in ausreichender Zahl am Sportplatz ausgelegt worden. Die Anwesenheitslisten werden an zentraler Stelle (Raum des Platzwartes) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet. 

Vor der Trainingseinheit – Checkliste:

  • Bei jeglichen Krankheitssymptomen ist das Betreten der Sportstätte, die Leitung der Sporteinheit sowie die Teilnahme an sonstigen Vereinsangeboten untersagt. Eine Information an den Verein und die Teilnehmenden muss umgehend erfolgen. Jeder Teilnehmende muss folgende Voraussetzungen erfüllen und dies bei der Anmeldung sowie vor Beginn der Sporteinheit bestätigen:
    • Es bestehen keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheitssymptome.
    • Es bestand für mindestens zwei Wochen kein Kontakt zu einer infizierten Person.
    • Vor und nach der Sporteinheit muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
    • Die Hygienemaßnahmen (Abstand halten, regelmäßiges Waschen und Desinfizieren der Hände) werden eingehalten.
  • Jeder Teilnehmende bringt seine eigenen Handtücher und Getränke zur Sporteinheit mit. Diese sind nach Möglichkeit namentlich gekennzeichnet und werden stets in ausreichendem Abstand zu den persönlichen Gegenständen der anderen Teilnehmenden abgelegt. Gleiches gilt für eigene Matten oder Sportgeräte.
  • Jegliche Körperkontakte, z. B bei der Begrüßung müssen unterbleiben.
  • Die Teilnehmenden werden vor jeder Sporteinheit auf die geltenden Verhaltens-maßnahmen/Hygienevorschriften hingewiesen.
  • Die Verantwortlichen führen für jedes Training Anwesenheitslisten, sodass mögliche Infektionsketten zurückverfolgt werden können.
  • Die Verantwortlichen reinigen und desinfizieren sämtliche bereitgestellten Sportgeräte (Nutzung von Einmalhandschuhen wird empfohlen). Materialien, die nicht desinfiziert werden können, werden nicht genutzt.
  • Wenn Teilnehmende eigene Materialien und Geräte mitbringen, sind diese selbst für die Desinfizierung verantwortlich. Eine Weitergabe an andere Teilnehmende ist nicht erlaubt. 

Nach der Trainingseinheit – Checkliste:

  • Alle Teilnehmenden verlassen die Sportanlage unmittelbar nach Ende des Trainings und des Spiels unter Einhaltung der Abstandsregeln (das Wegekonzept ist dabei zu beachten).
  • Nach Beendigung des Trainings muss der Mund-Nasen-Schutz wieder angelegt werden.
  • Die Verantwortlichen reinigen und desinfizieren sämtliche genutzten Sportgeräte (Nutzung von Einmalhandschuhen wird empfohlen).
  • Die Kontakte werden auf ein Mindestmaß reduziert und dokumentiert; Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten.

Verantwortlich für dieses Konzept ist der Vorstand der Fußballabteilung, Ansprechpartner/ Hygienebeauftragter: Christian Lechtenberg, 0172 2354191, christian.lechtenberg@djk-coesfeld.de).

Der Leitfaden versteht sich als Hilfestellung. Die rechtliche Grundlage bildet die Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen mitsamt Anlagen in der jeweils geltenden Fassung. Aufgrund regionaler oder lokaler Besonderheiten sind die Kreise und kreisfreien Städte ermächtigt, weitergehende Beschränkungen zu erlassen (vgl. § 16 Satz 2 CoronaSchVO NRW). Die örtlichen Bekanntmachungen sind daher zu beachten.

gez. Christian Lechtenberg
für den Abteilungsvorstand Fußball der DJK Eintracht Coesfeld e.V.