Weitere Chance für Neueinsteiger

Gute Resonanz auf Schnupperangebot der DJK-VBRS

Unter Einhaltung der Corona-Regeln und in kleinen Gruppen genossen die Interessenten bei der DJK-VBRS das Tennis-Schnuppertraining mit Jonas Brambrink. Eine Neuauflage gibt es am 25. Juli.

Sehr zufrieden mit der Resonanz des Schnuppertrainings zeigten sich Organisatoren der Tennisabteilung der DJK Coesfeld-VBRS.
In drei Gruppen mit maximal vier Teilnehmern brachte Tennistrainer Jonas Brambrink unter Einhaltung der Corona-Vorgaben den Interessenten das Spiel mit dem gelben Filzball näher.

Einige Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren harmonierten so gut, dass sie sich für eine zusätzliche Trainingsgruppe bei Trainer Felix Dojak nach den Sommerferien angemeldet haben.
Eine Gruppe von jungen Damen hatte so viel Spaß am Spiel, dass sie direkt eine WhatsApp-Gruppe gebildet haben, um sich für weiteres Tennis abstimmen zu können.
Wegen des Erfolges dieser Aktion gib es am Samstag (25. 7.) von 11 bis 16 Uhr im Rahmen der Aktion „Deutschland spielt Tennis“ eine zweite Auflage des Schnuppertrainings, bei dem Schläger und Bälle gestellt werden. Anmeldungen können ab sofort erfolgen und zwar per E-Mail bei Andrew Böcker unter Andrew-Boecker@t-online.de.

Quelle: AZ-Coesfeld 25.06.2020

Es geht endlich los!

Ab sofort kann auf der Anlage und Beachtung der unten aufgeführten Regeln gespielt werden.

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder der Tennisabteilung,
die Landesregierung NRW erlaubt ab sofort für ausgewählte Sportarten die Aktivitäten im Freien.
Tennisspielen zählt erfreulicherweise dazu. Es kann also losgehen.
Um die Erlaubnis nicht zu gefährden, hat der Westfälische Tennisverband e.V. „Richtlinien für das Tennisspielen im Verein“ aufgestellt. Im Interesse aller bitte ich euch, die aufgeführten Punkte zu befolgen.
Als Corona-Beauftragte wurden Peter Revers und Manfred Brambrink benannt. Einweghandtücher, Flüssigseife und Desinfektionsmittel stehen zur Verfügung.
Gemäß der Richtlinien werden bis auf Weiteres die Umkleidekabinen und die Duschen geschlossen bleiben. Die Toiletten im Gastraum sind zugänglich.
Die Theke bleibt ebenfalls zunächst geschlossen. Es dürfen derzeit auch keine Besucher auf die Anlage.
Um unnötige Kontakte auf der Tennisanlage zu vermeiden, werden wir für jeden Tag einen Belegungsplan aufhängen. Wenn ihr also auf die Anlage kommt, tragt euch vor Spielbeginn bitte in den Belegungsplan ein. Bringt bitte eigene Kugelschreiber mit, damit auch dieser Infektionsweg ausgeschlossen wird. Wenn nach einer Stunde niemand kommt, könnt ihr natürlich länger spielen. Kommt ihr auf die Anlage und alle Plätze sind belegt, tragt euch für die nächste oder eine andere freie Stunde ein. Bei einer längeren Wartezeit bitten wir euch, die Anlage dann wieder zu verlassen und zur eingetragenen Zeit wiederzukommen. Ist eine Stunde im Belegungsplan geblockt, der Platz jedoch frei, dürft ihr nach 15 Minuten den Platz nutzen. Dies gilt auch für die fest vergebenen Trainingszeiten.
Wann und in welcher Form wir unsere „Saisoneröffnungsfeier“ durchführen, werden wir euch frühzeitig bekannt geben.
So jetzt aber los. Ich wünsche allen wunderschöne Stunden auf unserer Tennisanlage. Und irgendwann werden wir auch wieder in größerer Runde auf der Terrasse zusammensitzen können.
Mit sportlichen Grüßen
Manfred Brambrink (Abteilungsleiter)

An alle Mitglieder/-innen der Tennisabteilung

Wie in den letzten Jahren möchten wir Euch auf diesem Weg über die aktuelle Situation, den Zustand unserer Tennisanlage informieren. Diese und alle weiteren Informationen werden auch im Internet  aktuell bereitgestellt.

Mit der Platzinstandsetzung durch die Fachfirma haben wir in diesem Jahr so früh wie noch nie begonnen. So wie jedes Jahr werden wir auch 2020 mit fleißigen Helfern die notwendigen Arbeiten in der Vorbereitung für die Nutzung unserer Tennisanlage erledigen. 

Leider ist aufgrund der Corona-Krise ein Spielen zur Zeit nicht möglich!

Sobald die öffentlichen Stellen grünes Licht geben und wir spielen können, werden wir Euch umgehend informieren. Momentan versucht der Deutsche Tennis Bund (DTB) den relevanten Entscheidungsträgern auf Bundes- und Landesebene auf die Besonderheiten des Tennissportes (Individualsport im Freien, kein Körperkontakt, keine Kontaminierung des Spielgerätes möglich) hinzuweisen. Verbunden mit den notwendigen Infektionsschutzmaßnahmen (zunächst nur Einzel, Bereitstellung von Desinfektionsmittel, Einmalhandschuhe, evtl. noch Verzicht auf Duschen und Gastronomie) soll versucht werden, eine frühzeitige und schrittweise Wiederaufnahme des Tennissportes zu ermöglichen. Wir bleiben optimistisch.

Auch die Meisterschaftsspiele beginnen dieses Jahr, statt wie vorgesehen Anfang Mai, nicht vor dem 08. Juni 2020. Die Verbände erarbeiten derzeit einen neuen Terminplan.

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Brambrink (Abteilungsleiter)

 

Toller Saison-
abschluss

Foto von Guido Laschke

 

Die Sonne lachte mit den Tenniscracks der DJK Coesfeld-VBRS um die Wette, die auf der Anlage am Haugen Kamp einen ebenso gelungenen wie stimmungsvollen Abschluss der Sandplatzsaison 2019 feierten. 26 große und kleine Tennisfreunde- und -freundinnen im Alter zwischen 10 und über 70 Jahren waren der Einladung gefolgt und spielten mit viel Spaß in wechselnden Besetzungen mit dem gelben Filzball. Da die Organisatoren auch für das leibliche Wohl von Kaffee und Kuchen bis zum Grillvergnügen am Abend bestens gesorgt hatten, wird das tolle Tennisfest alle Beteiligten sicher noch lange in bester Erinnerung bleiben.

Aktionstag ein voller Erfolg

Der erste Tennis-Aktionstag der DJK Coesfeld war ein voller Erfolg. 23 Jugendliche und Kinder und 17 Erwachsene kamen vergangenen Samstag auf die Anlage am Haugen Kamp, um ihr Talent an Ball und Schläger auf die Probe zu stellen. Bei toller Atmosphäre und bestem Tenniswetter machten sie unter der Anleitung von lizensierten Tennistrainern ihre ersten Schritte auf der roten Asche. Bei einigen Schnupperern klappten die Schläge sogar schon so gut, dass sie direkt in das lockere Mixed-Turnier einsteigen konnten, das die Mitglieder der Tennisabteilung zeitgleich auf der Anlage veranstalteten. Wer geschafft war von der Bewegung auf dem Platz, konnte neben dem Platz seine Kraftreserven mit Brötchen, Salaten oder einer Wurst vom Grill wieder auffüllen. Am kommenden Samstag, den 20. Juli, findet der zweite Tennis-Aktionstag der DJK statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, eine Anmeldung vorab ist nicht erforderlich.

Doppelter Erfolg bei den Tennis-Routiniers der DJK Coesfeld-VBRS

Herren 40 und Herren 60 steigen auf

Herren 60

Gleich zwei Mal jubeln können die Tennis-Senioren der DJK Coesfeld-VBRS: Nachdem die Herren 40 vor einer Woche in der 3. Kreisklasse den Aufstieg klar machten, setzten die Herren 60 jetzt als Aufsteiger in die Bezirksklasse mit einem 6:0-Erfolg beim TV BW Epe den Schlusstrich unter eine Saison, die ohne Niederlage und mit der Meisterschaft endete. Den Grundstein für den Titel legte das 60er-Team vor zwei Wochen, wo bei Temperaturen jenseits der 30 Grad das Auswärtsspiel gegen den VfL Ahaus auf dem Programm stand. Schon in den Einzeln sorgten die Coesfelder für klare Verhältnisse, denn Gregor Ellerkamp, Norbert Hiller, und Werner Gehling spielten mit deutlichen Zweisatz-Siegen einen 3:0-Vorsprung heraus. Thomas Lanfer machte es etwas spannender und erreichte nach verlorenem ersten Satz den Matchtiebreak, den er mit 11:9 zum 4:0-Zwischenstand gewinnen konnte. Mit je einem gewonnen und verlorenen Doppel und einem 5:1-Erfolg stand der Aufstieg schon vor dem letzten Spieltag fest. Hier setzten die Coesfelder beim verletzungs- und krankheitsbedingt geschwächten TV BW Epe mit 6:0 einen eindrucksvollen Schlusspunkt.

Die Basis für den mit dem zweiten Platz erreichten Aufstieg in die 2. Kreisklasse schuf das Herren40-Team der DJK am vorletzten Spieltag mit einem überraschenden 4:2-Sieg gegen VfL Billerbeck2. Hier gewannen in den Einzeln Willy Pauly-Steimer, Egbert Dönnebrink und Andreas Möllers ihre Spiele erst im Match-Tiebreak. Lediglich Helmut Evers siegte glatt in zwei Sätzen, so dass die Partie nach einem 4:0 in den Einzeln bereits entschieden war.

Am letzten Spieltag beim TV BW Ramsdorf sollte noch ein Sieg her, und der gelang dann auch: In den Einzeln gewannen Willy Pauly-Steimer und der lange verletzte Werner Wessendorf glatt in zwei Sätzen. Mit einem 10:5 im Matchtiebreak steuerte Andras Möllers nach großem Kampf einen weiteren Punk bei, doch beim 3:1 nach den Einzeln musste noch ein Zähler aus den Doppeln her. Und den holte man durch die verletzungsbedingte Aufgabe eines Ramsdorfer Spielers, so dass die Zweisatz-Niederlage im zweiten Doppel beim 4:2-Sieg ohne Folgen blieb. Die Routiniers der Tennisabteilung der DJK Coesfeld-VBRS freuen sich nicht nur über die Erfolge der Sandplatz-Saison 2019, sondern auch auf eine stimmungsvolle, gemeinsame Aufstiegsparty.