Neue Mattenfläche ein gutes Pflaster

20130630 Pruefung_Judo_zugeschnittenNeun Judoka der DJK Eintracht Coesfeld konnten am vergangenen Sonntag in der Kyu-Gürtelprüfung wieder zeigen, was sie drauf haben. Gut 20 Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde waren zur Unterstützung mit in das Dojo in der DJK-Sporthalle gekommen und spendeten nach Verkündung der Prüfungsergebnisse wohlverdienten Applaus.

Die Judoka aus unterschiedlichsten Altersklassen (7-44 Jahre) hatten bis dahin gezeigt, dass sie neben dem sicheren Fallen auch ihre Judowürfe und Bodentechniken gut beherrschen. Die vor wenigen Wochen erneuerte Mattenfläche schien ein gutes Pflaster für die Coesfelder Judoka zu sein, denn Prüfer Alexander Pirkl zeigte sich sichtlich zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge, die er zusammen mit Altmeister Peter Peschel trainiert. Letzterer konnte vor kurzem seinen 75. Geburtstag feiern. Sein hohes Alter verdankt er, wie er selbst sagt, auch dem Judosport. Im Einzelnen bestanden ihre Gürtelprüfung: Toni Ebel, Sophie Klüber, Marvin Levermann, Miguel Muchanov, Alex Umarov (weiß-gelb), Hendrik Schierwater (gelb), Viktor Kozyrev, Florian Stendel und Tobias Wienk-Borgert (orange-grün).

Zusätzliche Informationen