Souveräner Heimsieg für Coesfelds „Zweite“

 Handball: DJK Coesfeld 2 gewinnt souverän mit 32:23 gegen TV Emsdetten 4

Am vergangenen Samstag empfingen die Handballer der zweiten Herrenmannschaft der DJK Coesfeld den Tabellenletzten aus Emsdetten. Die Zielrichtung für dieses Spiel war somit von vornherein klar. Alles außer einem Sieg wäre eine herbe enttäuschung gewesen. 

weiterlesen...

Zeltlager 2018

Liebe Vereinsmitglieder,Zeltlager

endlich ist es soweit. Der neue Flyer für das Zeltlager 2018 liegt in der Geschäftsstelle aus.
In diesem Jahr gehtin den Ort Barßel.

Das Erholungsgebiet Barßel-Saterland ist 2018 das Reiseziel für viele Fans des Zeltllagerlebens, denn hier wird im Sommer die DJK-Zeltstadt aufgeschlagen und von unterschiedlichen Gruppen bevölkert.

Wie im letzten Jahr werden auch in diesem Jahr mehrere Termine angeboten.

weiterlesen...

Steinhart 500 - es war mir eine Ehre!

Sylvia Hullerum ist den "Steinhart 500" gelaufen, hier ihr Bericht!

Steinhart 500 - es war mir eine Ehre!

Am Sonntag, den 12.11.17 lag das Jahresfinale mit dem Steinhart 500
auf meinem Programm - aber nur 28 km!  Die Strecke war sehr matschig und
anspruchsvoll aber schön. Ich habe viele bekannte Gesichter getroffen.
Die Verpflegungspunkte waren klasse.Und bei mir lief es auch super ich bin die 28 km gelaufen und hätte noch eine Runde mehr machen können aber ich hatte ein Ticket für 28km. Schade! Und habe meine Zeit von 2016 um 20 Minuten verbessert.
Bin dann nach 3:21:23 Std. ins Ziel gelaufen.
Der Tag war super für mich.

LG Sylvia

23584367 1502945639758568_1598947535_o

Jugendlehrgang

Wer ist der Trainer Lehrgang November 2017„Wer ist der Trainer?" So das Thema eines Ju-Jutsu Kinder- und Jugendlehrgangs der DJK Coesfeld. Das etwas rätselhafte Thema machte 20 junge Ju-Jutsuka aber neugierig genug, um sich am einem Sonntagvormittag in der DJK-Sporthalle zu einem dreistündigen Lehrgang einzufinden. Unter Leitung des NWJJV-Bezirksvertreters Ralf Krämer wurde aber schnell klar, was es mit dem Thema auf sich hat: Es ging um neue Trainingsmethoden für das Kinder- und Jugendtraining. Die zu übenden Bewegungsformen und Techniken wurden unter Anleitung des Referenten von den Kindern und Jugendlichen selbst erarbeitet. Mit einfachen Hilfsmitteln und Eselsbrücken wie „Wasserholen", „Flitzebogen" und „Moped fahren" wurden komplexe Technikkombinationen so beschrieben, dass selbst die Jüngsten diese gut behalten können. Für die Trainer/innen gab der Referent hilfreiche Tipps für kindgerechte Übungsformen und Prüfungstechniken. Mit solchen Eselsbrücken und Tipps ist Ju-Jutsu gar nicht so schwer, wie es sich zunächst anhört.

Unterkategorien

Zusätzliche Informationen