DJK feiert stimmungsvolles Vereinsfest

 

Bürgerhalle bis auf den letzten Platz ausgebucht

Mit einem imposanten Schattenspiel der Leichtathletenindex als Opener wurde das Publikum direkt beeindruckt und auf einen stimmungsvollen Abend vorbereitet. Die beiden Moderatoren Franzi Dieker und Bernd Bohmert führten wieder professionell durch das sehr abwechslungsreiche und kurzweilige Programm. Der 1. Vorsitzende Heinz Rengshausen begrüßte die DJK-ler sowie Bürgermeister Heinz Öhmann, Johannes Hammans und die Ehrenvorsitzenden Clemens Lembeck und Uwe Dickmanns in der vollbesetzten Bürgerhalle. Zwei Kindertanzgruppen, unter der Leitung von Anna Elsbecker, zeigten auf der großen Bühne ihr Können. Eigens für diesen Tanz wurden die Kinder mit neuen Shirts mit Ihren Vornamen ausgestattet.

Unter instrumentalen Klängen und in einem würdigen Rahmen wurde den 32 verstorbenen Mitgliedern gedacht, die im letzten Jahr die große DJK-Familie verlassen haben. Insbesondere Willi Strüwe, mit dem Geburtsjahrgang 1921, identisch mit dem Gründungsjahr der DJK Eintracht Coesfeld. Er war Gründer des Vereins VBRS mit dem die DJK 1996 zur jetzigen DJK Eintracht Coesfeld – VBRS e. V. verschmolzen ist.

Ein Highlight waren dann wieder die Top Twenties. Eine Tanzgruppe mit Menschen mit Behinderung, die das Publikum schon seit vielen Jahren immer wieder in seinen Bann zieht und von dem DJK-Vereinsfest nicht wegzudenken ist. Nur unter tosenden Applaus durften sie die Bühne verlassen.

Der erste Ehrungsblock galt den Sportlern der Abteilung Fußball und Leichtathletik. Für ihren Aufstieg wurde die letztjährige C-Jugend unter der Leitung von Jörg und Arne Berding sowie Betreuer Jannis Thentie geehrt. Die Schüler der männlichen Jugend M14 und das Trainerduo mit Lilli Hartmer-Blome und Michael Kerkeling genossen für Ihren Mannschafts-Westfalenmeistertitel den Applaus der DJK-Anhänger.

Ein Video vom 25. Coesfelder DJK Citylauf, geschnitten und vertont von Sven Fels, zeigte sehr eindrucksvoll Impressionen der Jubiläums-Großveranstaltung und sorgte für Abwechslung auf dem Bühne.

Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit durften folgende Jubilare die silberne DJK-Vereinsnadel entgegennehmen. Markus Becking, Gertrud Bode, Monika Borgert, Sebastian Bückers, Thomas und Uwe Dickmanns, Hildegard Feldmann, Hannelore Finger, Katrin Hemsing, Andreas Hüppe, Phillip Lammerding, Helga Nienhaus, Lars Niesing, Jan Ritter und Norbert Thewes.

Auf ein halbes Jahrhundert Mitgliedschaft in der DJK Eintracht Coesfeld dürfen Günter Entrup, Helga Fleige und Ludger Rütter zurückblicken und wurden dafür mit der Golden Vereinsnadel und einen großen Frühstückskorb ausgezeichnet.

Auf Sechzig Jahre Vereinstreue kann Paul Borgert zurückblicken. Er ist insbesondere den Leichtathleten verbunden und unterstützt diese immer noch tatkräftig bei den großen Sportevents in Coesfeld. Nur unter lautstarkem und anerkennendem Applaus durften die Geehrten die Bühne verlassen, getreu dem Leitsatz der DJK: „Wertschätzung – dafür stehen wir ein“.

Spannend wurde es dann bei der Verlosung der ersten 5 Hauptpreise. Neben einem Wochenende incl. 500Km mit einem Suzuki Jimny und einem Mazda MX5 durften sich die Gewinner über einem mobile-Gutschein und einem Gutschein der Sparkasse Westmünsterland freuen. Phillip Lammerding, der auch für seine 25 jährige Vereinszugehörigkeit geehrt wurde, wurde als stolzer Gewinner des von der Kaffeemühle gestifteten 55 Zoll LED-Fernsehers ermittelt.

Den Schusspunkt des kurzweiligen Programms setzten die Berkelzwerge der Die-La-Hei, die schon bei ihren eigenen Veranstaltungen für einen stimmungsvollen Programmpunkt sorgten. Die Akteure Jochen Rennert, Stefan Prost und Uwe Dickmanns wechselten in Sekundenschnelle ihre Kostüme und verstanden es, das Publikum auf eine lange und rauschende Tanznacht vorzubereiten. Das Fest hielt dann, wie es nicht anders zu erwarten war, bis in den frühen Morgen an.

 

Zusätzliche Informationen