Weißes Ballett tanzt zu spät

Schlussspurt in Unterzahl verhindert DJK/VBRS-Niederlage nicht mehr

70 Minuten warteten die Zuschauer vergeblich darauf, dass sie vom „weißen Ballett" verwöhnt werden. Nichts passte in der Choreographie der DJK Coesfeld-VBRS, die ganz in weiß angetreten war. Dann plötzlich, in Unterzahl, fiel der Hebel um – aber das reichte nicht mehr, um die 1:2-Auftaktniederlage gegen den Aufsteiger SpVg Beckum zu verhindern. „Die Reaktion war gut", stellte Sebastian Scheinig nach dem Abpfiff fest. „Aber leider sind wir vorher überhaupt nicht ins Spiel gekommen."

weiterlesen...

Falschfahrer in der Einbahnstraße

Vorwärts Lette ärgert DJK-VBRS eine Halbzeit lang, verliert aber doch deutlich mit 2:9

Kurz nachdenken musste er in der Pause, ob er laut werden sollte. Letztlich verzichtete Sebastian Scheinig auf ein großes Getöse. „Vom Engagement her war der Mannschaft ja kein Vorwurf zu machen", erklärte der Trainer der DJK Coesfeld-VBRS. Allein das Ergebnis passte in keinster Weise: Wie zwei Falschfahrer in der Einbahnstraße traten die Letteraner auf, die sich angesichts des 2:2-Zwischenstandes im Pokalspiel gegen den Favoriten vergnügt die Hände rieben – um am Ende doch eine satte 2:9-Packung verpasst zu bekommen.

weiterlesen...

Mit breitem Kader zurück zum Erfolg

Schnapper Tim Herbstmann, Timo Bast und Hendrik Schüer kommen aus der eigenen Talentschmiede

Die Neuzugänge sind prima integriert. „Sie haben bisher einen ausgezeichneten Eindruck hinterlassen", berichtet Sebastian Scheinig, „das passt sowohl sportlich als auch charakterlich sehr gut." Scheinig ist selbst neu im Amt: als Trainer des Landesligisten DJK Coesfeld-VBRS. Dirk Neumann unterstützt ihn auf dem Platz als zweiter Trainer. Marco Nergenau ist ihr Co-Trainer.

weiterlesen...

Der Knipser kehrt zurück

Marius Borgert spielt ab Sommer wieder bei der DJK-VBRS

Auf den Rückkehrer freuen sie sich riesig. „Das war ein noch fehlendes Puzzleteil", sagt Sebastian Scheinig mit Blick auf Marius Borgert. „Er ist der Knipser, den wir im Angriff noch gebraucht haben." Und das Eigengewächs bringt reichlich Erfahrung mit, denn nach vier Jahren beim SuS Stadtlohn, davon zwei in der Oberliga, kehrt der 25-Jährige im Sommer zur DJK Coesfeld-VBRS zurück.

weiterlesen...

Kopf macht schon Sommerpause

DJK-VBRS verliert verdient 1:3 gegen Herbern

Der Kopf hatte bei einigen Spielern schon vorzeitig auf Sommerpause geschaltet. „Schade", zuckte Erdal Dasdan mit den Schultern. „Aber mit dem sicheren Klassenerhalt in der Tasche fehlte die richtige Einstellung." Sein letztes Heimspiel in Diensten der DJK Coesfeld-VBRS hätte er zu gerne mit einem Sieg beendet – letztlich nahm aber der SV Herbern mit dem 3:1 die Zähler mit. „Und das völlig verdient", suchte der Trainer nicht nach Ausreden.

weiterlesen...

Zusätzliche Informationen